Crossfit mit myClubs

Ok, alle die mich kennen werden sich jetzt denken: Wieso zum Teufel schreibt sie jetzt einen Beitrag über Sport? Ich bin war ein Antisportler, ich geb’s zu. Nichts und niemand konnte mich bis vor einiger Zeit zum Sport überreden. Nicht mal mein Freund oder meine Mama, welche mich eigentlich sonst zu fast allem motivieren können. Ich weiß gar nicht, wie oft mich mein Freund schon überreden wollte, mit ihm eine kleine Runde laufen zu gehen, ganz locker. „Aber nein, ich geh doch nicht laufen, ich kann nicht laufen, meine Knie, einfach alles tut weh und Ausdauer habe ich sowieso Null.“ Das waren immer meine Ausreden. Auch ins Fitnessstudio gehen wir erst wieder seit Kurzem. Warum ich aber heute diesen Beitrag schreibe? Und was MyClubs damit zu tun hat? Ich  will euch zeigen, dass auch Antisportler wie ich es schaffen können, sich zu überwinden und sogar Spaß daran finden können!

Woher kommt die plötzliche Motivation?

Warum mich einfach nichts zum sporteln gebracht hat war, dass ich mir dachte, ich bin sowieso schlank, wieso sollte ich da noch Sport machen. Ich ernähre mich gesund und bewege mich ‚genug‘. Naja, falsch gedacht. Der Sport ist ja nicht nur da, um eine „passende“ Figur zu haben, sondern auch um gesund und fit zu bleiben. Genau das möchte ich sein – gesund und fit. Ich möchte nicht den perfekten Body haben, den mega Waschbrettbauch, oder so. Ich möchte mich einfach fit fühlen, gesund sein und auch nicht jedes Mal so extrem ins Schnaufen kommen, wenn ich mal zum Bus laufen muss. Anders gesagt: ich möchte auch meine Ausdauer verbessern.

So kam es, dass mich mein Freund vor einigen Wochen (zum gefühlten hundertsten Mal) wieder mal fragte, ob ich denn nicht Lust hätte, eine Runde mit ihm laufen zu gehen. „Ja klar doch!“ war meine Antwort. Er konnte es kaum glauben. Ha ha. Und I did it! Danach tat mir zwar alles weh, aber ich hab mich soooo gut gefühlt. Was ich mir diesmal vornahm: das wird keine One-Time-Show, das muss ich schnell wieder wiederholen. So ging ich in der selben Woche gleich noch 2 Mal laufen und ich muss wirklich zugeben: es macht mir Spaß! In der Natur neben dem Wasser laufen, frische Luft einatmen und Energie tanken. Es tut so gut!

Crossfit mit myClubs

Aber ich möchte nicht nur meine Ausdauer verbessern, sondern generell etwas stärker werden. So kam es, dass ich letzten Samstag dem Crossfit4020 einen Besuch abstattete. Und zwar fand dort ein Blogger Event, veranstaltet von MyClubs, statt. Das Studio befindet sich in Leonding in einer ehemaligen Autowerkstatt (5 Gehminuten von der Plus City entfernt). Es sieht aber so unglaublich lässig drinnen aus, seht am besten die Bilder an.

Bevor wir unser Crossfit Training starteten, bekamen wir eine Sportkleidung von Puma, sowie genug zu Trinken während dem Training. Rein in die Sportklamotten und los geht’s. Die erste Aufwärm Übung waren gleich mal 100 Hampelmänner – yey 😀

Danach folgten noch ein paar Aufwärm Übungen, bevor der Trainer uns die Crossfit Übungen erklärte. Zuerst wurde geübt und danach stellte er die Zeit auf 10:00 Minuten ein und wir machten den Zirkel, welcher aus drei Übungen bestand, so oft wie wir es eben in den 10 Minuten schafften.

Wir machten folgende Übungen:

  • Dead Lifts (10 Wh)
  • Burpees (10 Wh)
  • Klimzüge mit Jump (10 Wh)

Nach den 10 Minuten waren wir alle wirklich ganz schön tot. Aber obwohl es mega anstrengend war und meine Beine danach zitterten, fühlte es sich echt gut an. Aaaaber eins sage ich euch, der Muskelkater hat in etwa 3 Tage angedauert und war einfach nur die Hölle. 😀 Ich konnte kaum gehen, geschweige denn mich beugen. Ha ha. Somit wusste ich wenigstens, dass ich etwas richtig gemacht habe 🙂

MyClubs

Wenn ihr auch Lust habt, mal ein Crossfit Training oder auch andere Sportarten wie z.B. Yoga oder Kickboxing, dann kann ich euch die App MyClubs wirklich empfehlen. Kurz ein paar Facts zur App: Ihr wählt einen Tarif und gebt euer Bundesland bzw. eure Stadt ein. Dann erscheinen alle Kurse, welche in dieser Woche angeboten werden, bei verschiedensten Anbietern, die bei MyClubs dabei sind. Tarife wie z.B. das Flex4 Abo um 39€ im Monat (4x Sport im Monat) oder das Unlimited Abo um 79€ im Monat (4x Sport pro Anbieter) werden angeboten. Das Tolle daran ist, dass sie monatlich kündbar sind und ihr somit nicht gebunden seid. Außerdem steht bei allen Kursen dabei, worum es geht und was ihr mitnehmen müsst. Auch wieviele Stunden vorher ihr euch den Kurs reservieren bzw. euch anmelden müsst und wieviele Stunden davor ihr ihn wieder kündigen könnt. Ihr seht, das alles funktioniert super einfach über eine App 🙂

Ihr seid interessiert? Dann habe ich eine kleine Überraschung für euch. Mit dem Code UMQXYPA bekommt ihr nämlich -50% auf den ersten Monat für den Flex4 oder den Umlimited Tarif. Somit zahlt ihr z.B. beim Flex4 Tarif nur 19,50€ für 4 Sporteinheiten im Monat. Das ist doch Nichts, oder? 🙂

Danke nochmal an MyClubs für die Einladung und das superlustige Event! 🙂

Photo Credits: Agentur LOOP

3 Comments

  1. März 18, 2017 / 1:50 pm

    Ist ja super, dass es das auch bei Myclubs gibt! Mein Freund arbeitet sogar als Crossfit Coach, aber ich konnte mich (auch wegen des für mich als Studentin hohen Preises) noch nicht aufraffen, auch damit anzufangen. Aber evtl. probiere ich es ja jetzt mal hier in Wien mit Myclubs 🙂

    Alles Liebe, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    • piecesofmara
      März 18, 2017 / 1:55 pm

      Hey Eva,
      Echt? Wie cool!
      Das kann ich total nachvollziehen, der Preis ist für uns Studenten nicht ganz drinnen. Mit dem Code allerdings kostet es wirklich fast gar nichts mehr 🙂
      Liebe Grüße,
      Mara

  2. März 18, 2017 / 2:30 pm

    Wow was für ein toller Beitrag und meine Liebe ich bin absolut begeistert von diesen Bildern.. Ihr seht alle so wunderschön aus. Hab ein traumhaftes Wochenende, XO Julia http://fashionblonde.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.