How to: Pinsel schnell & sauber reinigen

Heute ist es wieder Zeit für einen Gastbeitrag- rund um das Thema BEAUTY. Warum die Reinigung von Makeup Pinsel so wichtig ist und wie wir unsere Pinsel ganz einfach schnell und sauber bekommen, wird uns Jennie von Iced Coffee & Lipstick in diesem Beitrag vorstellen. 

Saubere Pinsel und Schwämme sind in jeder Makeup Routine ein Muss. Sonst drohen Pickel, Entzündungen oder gar Infektionen. Doch wie bekommt man seine Pinsel und Beauty-Schwämme ordentlich sauber und das ohne großen Aufwand?

Ich habe einige Methoden getestet: Reinigungssprays z. B. von ebelin, die man auf ein Kosmetiktuch sprüht und den Pinsel darin kreist, Reinigungsflüssigkeit von MAC, die man ebenfalls auf ein Tuch geben kann oder in die man den Pinsel tauchen kann und Pinselseife.

Die für mich praktischste und schnellste Lösung ist und bleibt die Pinselseife. Ihr braucht lediglich noch ein Waschbecken und lauwarmes Wasser. Außerdem könnt ihr gut kontrollieren, dass euer Pinsel nicht zu weit oben nass werden und dadurch kaputtgehen.

Step 1: das richtige Waschen

Das Waschen eurer Pinsel ist ganz einfach mit der Pinselseife. Ihr feuchtet euren Pinsel unter lauwarmem (keinem heißen!) Wasser an. Achtet darauf, dass ihr den Pinsel immer nach unten haltet (also die Seite mit den Haaren). Das Wasser sollte nicht über den silbernen Rand (z. B. bei meinen Pinseln) kommt. Sonst könnte sich der Kleber lösen und die Haare ausfallen. Danach kreist ihr in sanft auf der Pinselseife, bis es leicht zu schäumen beginnt.

Anschließend spült ihr die Seife aus, indem ihr etwas Wasser über eure Handinnenfläche laufen lasst und den Pinsel auf euren Fingergelenken kreist. Dadurch könnt ihr euch teure „Reinigungsmatten“ sparen, die ihr natürlich alternativ zu euren Händen verwenden könntet.

Sobald das Wasser klar ist, ist euer Pinsel sauber. Ist dies nicht der Fall, wiederholt die Prozedur erneut.

Euren Beauty-Schwamm könnt ihr mit der Pinselseife auch reinigen. Dazu einfach den Schwamm auf der Seife kreisen und leicht kneten. Anschließend ausspülen – fertig!

Step 2: das richtige Trocknen

Mindestens genauso richtig wie das richtige Waschen ist das Trocknen. Legt eure Pinsel nicht flach hin. Die Seite mit den Haaren sollte ebenfalls nicht noch oben stehen, sondern nach unten geneigt sein. So kann das Wasser aus den Pinseln herauslaufen und löst den Klebstoff, der die Pinselhaare zusammenhält, nicht. Auf keinen Fall solltet ihr eure Pinsel in die direkte Sonne legen oder gar Föhnen. Das schadet ebenfalls dem Kleber in den Pinseln.

Ich nehme immer eine Flasche Bodylotion und lege die Pinsel mit den Haaren nach unten darauf. Der Winkel sollte allerdings nicht zu steil sein, sonst knicken euch die Haare des Pinsels ab.

Habt ihr noch Tipps zum Pinsel Waschen und Trocknen?

Zur Gastautorin:
Ich bin Jennie, 23 Jahre alt und liebe Kosmetik und kalten Kaffee. Vor allem habe ich eine Schwäche Highend-Kosmetik und Lippenstifte. Auf meinem Blog Iced Coffee & Lipstick berichte ich regelmäßig über meine neusten Käufe, Makeup-Looks und Tipps & Tricks rund um’s Thema Beauty. Ich freue mich, wenn ihr auf meinem Blog vorbeischaut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.