Homemade Crunchy Granola – schnell & einfach

Die Zeit ist reif…und zwar für ein neues Rezept. Da ich mir ja vorgenommen habe mehr zu kochen und generell selbst zuzubereiten (und das bis jetzt wenig geschafft habe, shame on me!), dachte ich mir, dass es heute an der Zeit ist, das ganze endlich mal zu starten!

Noch ein paar Dinge vorab, die ich euch kurz erzählen möchte: Mein Freund und ich haben jetzt unsere eigene kleine Wohnung und sind einfach superhappy damit. Das heißt, ich pendle jetzt nicht mehr jeden Tag von meinem Heimatort zur Uni, sooondern wohne gerade mal 10-15 Minuten davon weg. Dazu kommt, dass ich jetzt meine eigene Küche habe, meine EIGENE! Ich kann’s ja selber noch kaum glauben! Außerdem kann ich alles so einrichten, wie ich es mir vorstelle. Einfach nur cool!

Start of something new

Ich starte heute mit einem ganz einfachen Frühstücksrezept. Für mich ist es wichtig, nicht jeden Tag das Selbe zu frühstücken, da mir das einfach zu langweilig ist und ich da lieber gar nichts esse. Da das Frühstück aber, wie wir alle wissen, die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, überlege ich mir zurzeit verschiedene Frühstücksideen, damit ich auch endlich mal regelmäßig am Morgen was esse, um genug Energie für den Tag zu haben.

piecesofmara-crunchy-granola-homemade-header

Geht es euch genauso? Dann freut ihr euch bestimmt über die nächsten Frühstücksideen, die ihr in nächster Zeit auf meinem Blog finden könnt 🙂

Made with Love: Granola

So, Crunchy Granola, das mag ich gern! Es ist echt super einfach zu machen und bedarf überhaupt keiner Kochkenntnisse.

Ihr braucht:

  • 3 Tassen Haferflocken
  • Agavendicksaft oder Honig
  • Olivenöl
  • etwas Salz
  • 1 Tasse Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln,…)
  • 1 Tasse Kerne (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne,…)
  • optional: Trockenfrüchte (Cranberries, Feigen, Goji Beeren,…)
  • optional: Kokosflocken

piecesofmara-crunchy-granola-homemade2

So geht’s:

Zuerst den Ofen auf etwa 150 °C vorheizen. Die Haferflocken in eine Schüssel geben und mit Olivenöl und Agavendicksaft / Honig vermengen, bis keine großen Klumpen mehr vorhanden sind. Das Gemisch auf einem Backpapier am Blech verteilen und für ca. 20-30 bräunen lassen, je nachdem wie crunchy und dunkel ihr das Granola möchtet. Anschließend lässt ihr das Granola etwas auskühlen, gebt die Nüsse und die Kerne dazu und mischt noch einmal alles gut durch. Schon geht’s ab in das Vorratsglas. Ihr habt jetzt um die 2 Wochen Zeit, um das Granola zu verspeisen.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken! 🙂

piecesofmara-crunchy-granola-homemade1

5 Kommentare

  1. September 19, 2016 / 9:35 am

    Hi Mara!
    Mit dem Post hast du mir echt Lust gemacht, mal wieder Müsli selber zu machen – steht jetzt auf meiner To Do Liste!
    Hast du es schon mal mit Kokosöl ausprobiert? Schmeckt richtig gut, und ist dazu sogar noch ein wenig gesünder! 🙂
    Liebe Grüße! 🙂

    • piecesofmara
      September 19, 2016 / 9:36 am

      Liebe Melanie!

      Ma ja voll, das muss ich unbedingt machen mal mit Kokosöl, schmeckt ja sicher total mega 😮

      Danke und bis bald hoffentlich :-*

    • piecesofmara
      Oktober 6, 2016 / 6:38 am

      Oh ja, Granola geht echt immer! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.