Ombré Hair & meine Haargeschichte

Immer wieder werde ich nach meinen Haaren gefragt. Wo ich denn beim Frisör bin, wie die denn so einen schönen Ombré Look hinbekommen, welcher ja zugegebenermaßen echt nicht einfach zu machen ist. All diese Fragen + meine kleine persönliche Haargeschichte gibt es heute für euch zu lesen.

Meine Haargeschichte

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, seit wann ich meine Haare nun schon kürzer trage. Deshalb hab ich nachgeschaut und siehe da, im Oktober werden es nun schon drei Jahre. Haha wie das klingt. Naja, so hab ich mich also vor drei Jahren getraut und meine langen Haare gekürzt. Anfangs nur ein kleines bisschen und plötzlich konnte ich nicht mehr aufhören und musste sie immer noch kürzer schneiden lassen. Dazu kam dann auch noch der Ombré, sprich meine Haare wurden an den Spitzen blond und heller. Zu Beginn waren auch wirklich nur die Spitzen heller, doch auch das ging immer weiter hinauf. Heute bin ich wirklich schon fast blond. Aber nur fast, haha.

All das hat mir zum großen Teil meine liebe Trixi vom Frisör Haarpunkt gemacht. Ihr vertraue ich nun schon seit einigen Jahren meine Haare an und sie hat wirklich noch nie etwas falsch gemacht. Aus Erfahrung weiß ich, dass vor allem der Ombré wirklich schwierig zu färben ist und man das wirklich können muss.

Mein Frisör: Haarpunkt Linz

Nun, das war auch schon die Antwort zu der Frage zu welchem Frisör ich gehe. Haarpunkt hat zwei Filialen in Linz, wenn ihr aber auch zu Trixi gehen möchtet, dann findet ihr sie in der Pulvermühlstraße. Was mir besonders wichtig bei meinem Frisör des Vertrauens ist, dass ich von der Qualität der Stylisten weiß und gleichzeitig auch der Preis stimmt. Denn als Studentin möchte man zwar schöne Haare haben, aber kann auch jetzt nicht so viel dafür ausgeben. Bei Haarpunkt findet ihr beides: Qualität & fairer Preis!

Außerdem für alle Mamis unter euch: bei Haarpunkt in der Pulvermühlstraße gibt es sogar einen kleinen Garten für die Kleinen. So könnt ihr euch in Ruhe die Haare frisch machen lassen und gleichzeitig sind auch die Kids beschäftigt. 🙂

*In freundlicher Kooperation mit Haarpunkt

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.