BBQ Blumenkohl Wings

Die aktuelle Situation schenkt uns sehr viel Zeit zuhause. Viel Zeit zum Entspannen, zum Dinge aufarbeiten und viel Zeit, um neue Rezepte auszuprobieren. Ich liebe es, in der Küche zu experimentieren und noch mehr freue ich mich dann, wenn das Gericht auch gelingt. Deshalb werde ich euch in Zukunft mehr Rezepte hier zeigen, die gesund, lecker, aber auch einfach zuzubereiten sind. Lasst uns mit einer superleckeren Alternative zu Chicken Wings beginnen: Blumenkohl Wings!

     Rezept: Blumenkohl Wings mit BBQ Sauce

In diesem Beitrag zeige ich euch eine superleckere und vegane Alternative zu Chicken Wings. Perfekt für die momentane Jahreszeit sogar mit BBQ Sauce – ein einfaches Rezept als Hauptgericht oder Beilage. Let’s go!

BBQ Blumenkohl Wings

Diese leckeren Barbecue Blumenkohl Wings schmecken garantiert! *vegan
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Portionen: 4

Zutaten

Für den Blumenkohl

  • 1 Stück Blumenkohl
  • 150 ml Sojamilch
  • 50 ml Wasser
  • 2 Stück Knoblauch
  • 1/2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Barbecue Sauce
  • 1/4 TL Salz

Für die Sauce

  • 150 g Ketchup
  • 50 ml Wasser
  • 5 EL Barbecue Sauce
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 Stück Knoblauch
  • 1 EL Senf
  • 1/4 TL Salz

Anleitungen

Anleitung

  • Heize den Ofen auf 220°C vor.
  • Wasche den Blumenkohl und teile ihn in kleine Röschen auf.
  • Für die erste Sauce mische alle Zutaten für den Blumenkohl zusammen.
  • Danach legst du jedes Blumenkohlröschen in die Sauce, sodass sie gut ummantelt sind.
  • Nun gibst du den Blumenkohl auf ein mit Backpapier belegtes Blech für 20 Minuten in den Ofen
  • Währenddessen kannst du die BBQ Sauce vorbereiten. Mixe alle Zutaten zusammen.
  • Sobald die Blumenkohlröschen im Ofen etwas knusprig sind, kannst du sie wieder rausnehmen und in der zweiten Sauce wenden.
  • Nun gibst du die Röschen erneut für 20-30 Minuten in den Ofen.
  • Und fertig! Als Beilage kannst du Reis oder Nudeln servieren und mit frischem Frühlingszwiebel toppen. Mahlzeit! 🙂

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.