Vegane Pancakes gefüllt mit selbstgemachtem Nutella

Nach der Veröffentlichung des erstes Gastbeitrags auf Pieces of Mara folgt heute auch schon der zweite. Und zwar zeigt uns Ramona von SomeGreenLife ein Rezept für vegane Pancakes gefüllt mit selbstgemachtem Nutella. Das klingt doch mal nach einem wahren Gaumenschmaus, nicht wahr?

Gesund ist in diesem Fall ein sehr dehnbarer Begriff. Natürlich bestehen die Pancakes aus guten Zutaten, aber machen wir uns nichts vor. Mit Nutella gefüllte Pancakes haben einfach unfassbar viele Kalorien und enthalten eine Menge Zucker. Auch wenn das Nutella selbstgemacht ist und das Rezept ohne herkömmlichen Zucker auskommt. Trotzdem darf man sich ruhig mal was Kulinarisches gönnen. Und die gefüllten Pancakes sind wirklich jede Kalorie wert.

Zutaten Pancakes (2 Portionen):

  • 200 g Dinkelmehl
  • 3 EL Agave
  • 1 TL Backpulver
  • 300 ml Hafermilch
  • 1 TL Rapsöl oder Kokosöl

Zutaten Nutella:

  • 200 g Haselnüsse
  • 1 – 2 TL Rohkakao
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 100 ml Wasser

Zubereitung Nutella:

Die Haselnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Umluft und etwa 8 Minuten rösten. Zwischendurch vorsichtig wenden.

Die Nüsse abkühlen lassen und anschließend in einem Mixer pürieren bis ihr ein cremiges Mus erhaltet. Dann alle weiteren Zutaten hinzugeben und nochmals gründlich pürieren.

Keine Angst ihr braucht dafür keinen Hochleistungsmixer. Ich mache das immer in einem ganz herkömmlichen Zerkleinerer. Klappt prima – man muss nur ein bisschen Zeit mitbringen.

Zubereitung Pancakes:

Alle Zutaten, bis auf das Öl, in einer Schüssel vermischen, bis ein cremiger Teig entsteht. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hitze auf Medium reduzieren und die Pancakes in der Pfanne rausbacken. Pancakes jeweils nach 1-2 Minuten wenden. Dann ½ -1 TL Nutella auf einen Pfannkuchen verteilen und mit etwas Teig bedecken. Diese Seite nochmals 1-2 Minuten goldbraun braten.

Nach Belieben mit frischen Früchten, Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

Hinweis:

Ihr müsst für die Pancakes kein selbstgemachtes Nutella verwenden. In vielen Supermärkten oder Bioläden gibt es bereits sehr leckeres veganes Nutella zu kaufen. Das ist natürlich nicht so gesund wie selbstgemachtes Nutella, aber geht dafür wesentlich schneller. 🙂

6 Kommentare

  1. April 18, 2017 / 2:21 pm

    Das sieht total lecker aus. ich werde es demnächst mal ausprobieren! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  2. April 18, 2017 / 4:37 pm

    Das hört sich sooo lecker an und sieht auch so lecker aus! Muss ich auf jeden Fall ausprobieren 🙂 Ich liebe es wenn die Schokocreme so flüssig und warm wird zu den heißen Pancakes *-* gibt nichts besseres!
    Die Schokocreme habe ich auch schon mal so ähnlich nachgemacht. Leider hält sich die nicht lange frisch, deswegen darf man nur wenig machen und das dann auch schnell aufbrauchen 🙂

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  3. April 18, 2017 / 4:51 pm

    Wow das sieht soooo lecker aus😋 Das Rezept hört sich vielversprechend an😋
    Liebe Grüße,
    Fabian

  4. April 18, 2017 / 6:10 pm

    Oh wow, die sehen aber mega toll aus! Nussaufstrich lässt sich so super selbst machen, da braucht es wirklich kein unveganes aus dem Supermarkt.

    Liebst,
    Ulrike

  5. Mai 2, 2017 / 11:21 am

    Yaaa, endlich mal ein Rezept für pancakes, die vegan sind ohne banane, das mag ich nämlich leider gar nicht!
    Werde es bald mal ausprobieren, da ich leider gegen ei allergisch bin .
    Liebe Grüße L.inspires

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.