DIY Osterdekoration – 3 kreative Ideen zum Nachmachen

Premiere auf Pieces of Mara! Der erste Gastbeitrag – zum Thema Ostern – geht heute online. Tatjana zeigt uns in diesem Beitrag 3 kreative DIY Osterdeko Ideen zum Nachmachen.

DIY Osterdeko 1: Weingläser als Kerzenständer

Wenn ich mal wieder etwas Ruhe habe, was in der Regel nicht wirklich vorkommt, schau ich bei Pinterest vorbei und lasse mich dort von den tollen DIY-Bilder inspirieren. So war es dann auch am Wochenende wieder einmal an der Zeit, mich für das kommende Osteressen mit meiner Familie inspirieren zu lassen.

Gerade die Idee, Weingläser als Kerzenständer zu verwenden, fand ich hervorragend. Ich habe zum Beispiel die Weingläser Vina von Schott Zwiesel verwendet. Einfach das Glas umgekehrt auf den Tisch stellen und auf den Weinglasfuß ein Teelicht. Voilà, fertig ist der Kerzenständer aus einem Weinglas.

Wer es aber gerne noch etwas kreativer haben möchte, kann auch in den Kelch des Glases z. B. Ostergras und kleine, bunte Schokoladeneier legen. Die kleinen Gäste freuen sich dann bestimmt auch, da sie einen Teil der Osterdeko verputzen können. 🙂

DIY Osterdeko 2: Osterkranz ganz leicht selber machen

Für den Osterkranz habe ich folgende Utensilien verwendet:

  • dünne, gut biegsame Äste (gekauft bei Obi)
  • braunen, dünnen Draht
  • Styroporeier in drei verschiedenen Größen (gekauft bei Knauber)
  • Acrylfarben
  1. Die dünnen, gut biegsamen Äste zu einem runden Kranz formen und mit dem braunen, dünnen Draht fixieren.
  2. In die Styroporeier habe ich als erstes einen 20 cm langen Draht hineingesteckt und anschließend mit Acrylfarben bemalt. Danach habe ich die Eier in einen Blumenkübel mit Erde zum Trocknen hineingesteckt.
  3. Nach einer guten Stunde waren die Eier trocken und ich konnte sie nach belieben rundherum am Kranz befestigen.

DIY Osterdeko 3: Selbstgebastelte Blumenvase

Für die Blumenvase habe ich folgende Utensilien verwendet:

  • Altes Konservenglas
  • DurAcryl Lacke – die wasserbasierten von Schöner Wohnen
  1. Als erstes habe ich das Konservenglas gut ausgespült und dann etwa eine halbe Stunde lang in heißem Wasser mit Spüli eingeweicht. So konnte ich das Etikett ganz leicht lösen und es sind auch keine Klebereste zurückgeblieben.
  2. Als nächstes habe ich dann das Glas gut abtrocknet. Sowohl von innen als auch von außen.
  3. Als das Glas richtig trocken war, habe ich etwas von dem DurAcryl Lack in das Glas abgefüllt und langsam, durch drehende Bewegungen, den Lack im Glas verteilt.
  4. Anschließend habe ich die überschüssige Farbe wieder in den Behälter vom DurAcryl Lack zurücktropfen lassen.
  5. Der letzte und einfachste Schritt, aber auch der längste ist, die Farbe jetzt gründlich trocknen zu lassen. Dazu habe ich das Glas einfach auf ein Regal gestellt und drei Tage lang gewartet, bis die Farbe endlich getrocknet war. Jetzt nur noch eine Schleife an der Öffnung des Glases befestigen, Wasser hinzufügen und die Tulpen in die neue Vase stellen.

Habt ihr noch weitere DIY Osterdeko Ideen? Dann teilt sie doch gerne mit uns 🙂

Zur Gastautorin:
Mein Name ist Tatjana und seit Dezember 2015 betreibe ich meinen Blog meinTriathlon.de. Ich habe immer schon Sport betrieben. Als Kind bin ich Kunstrad gefahren und heute gehe ich gerne laufen, schwimmen und Rad fahren. Daher habe ich mich dann auch entschieden, einen Blog über den Triathlon bzw. die drei Ausdauersportarten zu schreiben.

1 Comment

  1. April 14, 2017 / 11:11 am

    Hey Mara,

    die Ideen sind wirklich sehr schön (auch wenn sie nicht von dir stammen) und so einfach umzusetzen. Ich bin sonst nie so ein großer DIY Fan, weil man dazu meist so viele Sachen braucht die man extra kaufen muss. Bei diesen Ideen ist das viel einfacher und somit auch wirklich zum nachmachen geeignet 🙂
    Machst du jetzt öfter Gastbeiträge? Ich würde mich sehr freuen auch einen für deinen Blog schreiben zu können 🙂

    Liebe Grüße
    Pauline

    http://www.mind-wanderer.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.