Wie ihr nach einem harten Tag zur Ruhe finden könnt

Nach einem langen Arbeits- Uni- oder Schultag nachhause kommen und einfach nur geschafft und müde sein – das kennt wohl jeder von uns, nicht wahr? All die Geschehnisse, die wir tagtäglich durchleben, Herausforderungen, die uns öfters zur Weißglut bringen, oder die schönen, tollen Dinge, die uns zeigen, wie einzigartig das Leben ist. All das ist anstrengend ja, und das darf es auch sein. Deshalb die Frage: Wie entspannt man sich nach einem harten Tag? Wie findet man am besten zur Ruhe?

6c53b86f9bf61e9cdffd896134f986d9

How to: Relax

Obwohl ich mir so ziemlich alles zu Herzen nehme und mir auch Herausforderungen anderer sehr nahe gehen und mich beschäftigen, bin ich ein sehr ruhiger und ausgeglichener Mensch. Ich versuche, dass ich am Abend das Erlebte hinter mir lasse und sorgenfrei schlafen gehe. Aus diesem Grund möchte ich euch heute meine 5 persönlichen Tipps vorstellen, wie ihr nach einem harten Tag zur Ruhe findet und entspannen könnt.

1. Mehrmals Energie tanken untertags

Ihr habt viel zu tun und eigentlich ist nicht mal eine Pause in Sicht, weil einfach keine Zeit dafür. DAS IST FALSCH! Es ist immer Zeit! Ihr müsst euch vorstellen wie schlimm es für euren Körper ist, wenn er viele Stunden lang keine neue Energiezufuhr bekommt bzw. wenn euer Gehirn andauernd auf Hochbetrieb arbeiten muss. Schaut darauf, dass ihr euch nach jeder Stunde (das hilft mir zumindest) bewegt, am besten in der frischen Luft, wenn es irgendwie möglich ist. Außerdem hilft es mir auch, wenn ich regelmäßig Nahrung zu mir nehme. Auch wenn es nur ein Müsli Riegel ist. Das bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Und ganz wichtig: Trinken nicht vergessen!

2. Zen Meditation

Letzte Woche durfte ich dem Vita Club in Salzburg einen Besuch abstatten. Dort gibt es nämlich seit kurzer Zeit einen Meditationraum für Zen. Was Zen überhaupt ist?

piecesofmara-wie-ihr-nach-einem-harten-tag-zur-ruhe-finden-koennt-zen-meditation2

Eine Art Meditation, die nichts mit Religion oder Philosophie zu tun hat, nein, es ist eine Art Training. Eine Einheit dauert meist 25 Minuten, man sitzt in einer Position und entspannt. Kratzt es einem mal auf der Nase lässt man es einfach und kratzt nicht zurück. Umso mehr Einheiten, desto besser, das ist klar. Zen soll helfen, im Alltag fokussierter zu sein, sich auf die wirklich wesentlichen Dinge konzentrieren zu können und Kraft und Energie zu tanken. Ihr seid interessiert und wohnt in Salzburg oder in der Nähe?

Dann hab ich was richtig cooles für euch! Der Fitnessclub Vita Club bietet nämlich bis Ende des Jahres gratis (!) Zen Meditationseinheiten für ALLE an – man braucht auch keine Mitgliedschaft im Fitnesscenter! Habt ihr Lust zu kommen? Dann findet ihr hier den Plan mit allen möglichen Terminen, ihr müsst bloß eine kurze Mail schreiben oder anrufen, dass ihr kommt und schon könnt ihr an der Meditationsrunde teilnehmen 🙂

piecesofmara-wie-ihr-nach-einem-harten-tag-zur-ruhe-finden-koennt-zen-meditation3

piecesofmara-wie-ihr-nach-einem-harten-tag-zur-ruhe-finden-koennt-zen-meditation

3. Eine Tasse Tee und ein gutes Buch bewirken Wunder!

Nachhause kommen, sich in gemütliche Kleidung werfen, ein gutes Buch schnappen und eine Tasse Tee – und ab auf die Couch. Lasst doch den Fernseher mal aus und entspannt mal in Ruhe. Denn das bewirkt wahre Wunder! Stellt das Handy aus, sprecht mit euren Liebsten, erzählt euch vom heutigen Tag, lasst nochmal alles Revue passieren.

4. Ab in die Badewanne!

Aber nicht übertreiben! Nicht länger als 20 Minuten in der Wanne bleiben und am besten nicht mehr als 37 Grad. Ok, ja natürlich kann es mal wärmer sein, aber dann wirklich nicht zu lange drinnen bleiben, da sonst der Körper schnell ermüdet und man leicht Kreislaufprobleme bekommt. Durch die richtige Dauer und angenehme Temperatur kann euer Körper aber richtig entspannen, die Wärme des Wasser lockert die Muskeln und löst Verspannungen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn ihr euch einen Duft ins Wasser gebt. Wie zum Beispiel Lavendelöl oder Rosenduft.

50b97abca0acc1f9be787d39e4f4f270Quelle: Pinterest

5. Bewegung & richtige Ernährung

Na klar kann man sich am Abend mal ein paar Süßigkeiten als Belohnung für den harten Tag gönnen, das steht nicht zur Debatte. Jedoch solltet ihr darauf achten, dass ihr ausgewogen und gesund esst, damit euer Körper genug Energie bekommt. Uuund Bewegung! Ja, das nehme ich mir selber auch immer vor, denn ich bin oftmals ein kleiner Anti-Sportler. Die Motivation fehlt.. obwohl ich weiß, wie wichtig Bewegung ist. Aber schon eine kleine Spazierrunde reicht, um euren Körper in Schwung zu halten. Mir hilft es zum Beispiel auch, wenn ich jemanden habe, der mit mir Sport macht, wie zum Beispiel mein Freund. Das bewirkt echt Wunder.

piecesofmara-wie-ihr-nach-einem-harten-tag-zur-ruhe-finden-koennt-balance-is-the-key

So, das war’s auch schon wieder mit meinen „How to relax“ Tipps! Ich hoffe, ihr könnt den ein oder anderen Tipp verwirklichen und es hilft euch, mehr zu entspannen 🙂

Quelle Beitragsbild: Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.