Wardrobe Essentials: Herbst Edition

Mindestens zweimal im Jahr muss ich meinen Kleiderschrank so richtig ausmisten. Ordnung schaffen hingegen sollte ich jedoch öfters. Aus diesem Grund habe ich pünktlich zum Herbstbeginn meine Sommerrobe aus dem Kleiderschrank verbannt, um Platz für kuschelige Pullis, Jeans und Midi Kleider (perfekt für den Herbst!) zu machen. Natürlich ist da auch schon ein Teil meiner Winter Klamotten mit dabei, weshalb ich heute einen ganz speziellen Beitrag für euch vorbereitet habe.

In diesem Blogpost möchte ich euch von meinen essentiellen Kleidungsstücken für die Herbstsaison erzählen. Welche 5 Teile ihr zu dieser Jahreszeit unbedingt im Schrank haben sollt, weil sie so vielfältig kombinierbar und einfach ein klassisch sind, erfährt ihr nun. Am Ende erzähle ich euch auch noch von Tipps, wie ihr überhaupt zu einer Herbst Wardrobe kommt bzw. wie ihr perfekt ausmisten könnt!

Fall Wardrobe: Essentials

ESSENTIAL 1: Gestreiftes Shirt

Okay, alle die mich kennen oder mich eben von meinem Stil her kennen, die wissen, dass ich gestreifte Shirts liebe. Am besten in den Farben Schwarz-Weiß, Blau-Weiß oder Rot-Weiß. Dass sie somit auch zu meinen absoluten Herbst Wardrobe Essentials gehört, ist dann wohl auch klar, oder? Meiner Meinung nach gehört auch in jeden Kleiderschrank ein kurzärmeliges, gestreiftes Shirt. Man kann es wirklich zu allem kombinieren, sei es eine Jeans oder ein Rock, was auch immer. Man kann es lässig, aber auch schick anziehen. Hier könnt ihr ein paar verschiedene Looks mit Streifen sehen.

ESSENTIAL 2: Black Jeans

Die meisten mögen an dieser Stelle wahrscheinlich behaupten, dass eine Blue Jeans in jeden herbstlichen Kleiderschrank gehört, und das will ich auch gar nicht abstreiten, aaaaaber… ich bin der absoluten Meinung, dass auch so jede Frau eine Black Jeans (!), also eine schwarze Jeans, im Schrank haben muss. Einfach ein Klassiker und im Gegensatz zu einer blauen Jeans einfach viel häufiger und in jeglichen Situationen einsetzbar. Der Schnitt ist hierbei egal, wobei ich mich lieber an High Waist Jeans orientiere, da sie einfach meiner Figur schmeicheln.

ESSENTIAL 3: Baskenmütze

Hihi oh ja, da kommt wieder die kleine Französin in mir hoch. Nein Spaß, ich verspreche euch, auch wenn ihr jetzt meint: „Neeee, so eine französische Baskenmütze steht mir nicht“, probiert es bitte aus! Ich weiß, dass die Mütze ungewohnt ist, aber ihr werdet sehen, sie verleiht jedem Look das gewisse Etwas. Egal in welcher Farbe: rot, weiß, schwarz, grau, grün, whatever. Ihr fühlt euch damit dann nicht nur ziemlich französisch (und seht auch so aus, ha ha), sondern auch gestylt, was vor allem an einem Bad Hair Day (welchen wir alle kennen) mehr als perfekt ist, oder?

ESSENTIAL 4: Black Boots

Ein weiterer Klassiker sind die Black Boots. Seien es ganz einfache schwarze Stiefeletten oder welche mit Riemen, Nieten oder Schnallen. Egal ob matt oder glänzend. Schwarze Boots braucht jede Frau! Wenn ihr euch natürlich für eine klassischere Variante entscheidet, dann sind sie um einiges öfter einsetzbar, als zum Beispiel meine aktuellen Lieblingsboots (ähnliche hier). Ich liebe diese zwar abgöttisch, doch zu einer Familienfeier oder einem Bewerbungsgespräch würde ich sie nicht gerade tragen, da sie halt schon zu ‚modern‘ sind, wenn ich das mal so sagen kann.

ESSENTIAL 5: Strickpullover

Nicht vergessen darf man den Strickpullover. Schon seit einigen Jahren habe ich mich in die Strickoptik von Pullis verknallt und kann seitdem nicht mehr darauf verzichten. Auch hier gilt wieder der selbe Grundsatz wie bei den vorigen Essentials: jede Farbe geht! Da ich aber eher der casuale Typ bin, trage ich am liebsten Strickpullis in den Farben dunkel-und hellgrau, schwarz, beige, rosa,… eben ganz dezente Farben.

KLEIDERSCHRANK AUSMISTEN

Nun möchte ich noch ein paar Worte zum Thema „Kleiderschrank ausmisten“ verlieren. Wie bereits zu Beginn erwähnt, mache ich etwa 4 Mal im Jahr einen Putz bzw. sortiere meine Kleidung aus und mache meinen Kleiderschrank saisongerecht. Wer sich da besonders schwer tut, kann sich zum Beispiel nach verschiedenen Methoden richten. Eine super Website mit tollen Tipps und allen Methoden im Vergleich findet ihr hier. Es gibt auch Checklisten, welche euch beim Ausmisten ganz bestimmt helfen!

Zum Glück tue ich mir beim Ausmisten immer recht leicht. Da ich in meinem Zimmer bei meinen Eltern zuhause ziemlich viel Platz habe, verstaue ich einiges in Kisten unter dem Bett. Etwa zweimal im Jahr verkaufe ich die Teile auf einem Flohmarkt oder seit einiger Zeit auch gerne in meiner Insta Story (weil ihr das so gerne mögt). 🙂

Verfolgt ihr eigentlich eine Methode beim Ausmisten eures Kleiderschranks?

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Kommentare

  1. November 5, 2017 / 3:51 pm

    Ich miste leider viel zu selten aus, was man auch an der Menge meiner Klamotten erkennen kann. Aber naja irgendwann werde ich vielleicht auch mal das ausmisten für mich entdecken 😀 Bei deinen 5 Must Have Teilen kann ich dir nur recht geben. Die sind auf jeden Fall ein muss für jeden Kleiderschrank.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  2. November 5, 2017 / 4:52 pm

    Ich bin auch gerade dabei meinen Kleiderschrank auszumisten (aber gut, wann bin ich das nicht :D) und finde es auch immer wichtiger, gute Basics zu haben. Der Cardigan von Chicwish ist einfach ein Träumchen, ich befürchte nur nicht besonders #petitefriendly 🙂
    Wünsche dir einen tollen Wochenstart!

    xx,
    Jasmin
    http://www.dolcepetite.com

  3. Annika
    November 7, 2017 / 12:23 pm

    Dem Kleiderschrank ausmisten habe ich mich diesem Jahr auch schon gewidmet und radikal alles aussortiert, was ich länger als ein Jahr nicht getragen habe. Abgesehen von einigen Ausnahmen wie Abendkleidern etc., an denen ich trotzdem hänge :).
    Ich werde gleich mal bei den Boots schauen, ob etwas für mich dabei ist – da bin ich nämlich noch auf der Suche nach dem perfekten Paar für mich.

    Liebe Grüße
    Annika

  4. Eli
    November 7, 2017 / 12:26 pm

    Bei deinen Essentials stimme ich dir voll zu. Vor allem bei der schwarzen Jeans, die ist ein absolutes Must-have! Ganz flexibel kombinierbar und von schick bis rockig alles machbar.
    Die Tipps zum Kleiderschrank ausmisten werde ich mir auch auf jeden Fall mal anschauen, weil ich jedes Jahr vor dem großen Dilemma stehe, dass ich keinen Platz mehr habe und die Klamotten aber irgendwie nicht weniger werden, haha.
    Hoffe du hattest einen tollen Start in die Woche.

    Xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.