9 Fragen an . . . Bloggerin Verena von Who is Mocca?

Eine Rubrik, welche mir wirklich sehr am Herzen liegt und mir schon ewig im Kopf herum schwirrt, geht heute endlich in die erste Runde. Wie ihr wisst bin ich ein sehr positiver Mensch, der sich gerne von tollen, bewundernswerten Menschen inspirieren lässt und alles dran setzt, seine Träume zu verwirklichen. Ja, genau so bin ich. Genau aus diesem Grund habe ich beschlossen, dass es von nun an eine neue Kategorie hier geben wird!

In dieser neuen Kategorie dreht sich alles um Interviews mit inspirierenden Persönlichkeiten. Ich beschränke mich hierbei auf keine bestimmte Kategorie, keine Alters- Personen- oder Berufsgruppe, sondern stelle euch eben die Menschen vor, welche ihr unbedingt kennen sollten. An diese Personen richte ich jeweils 9 spezifische Fragen.

Wie sollte es auch anders sein, beginne ich meine ersten ‚9 Fragen an…‚ an eine Bloggerin, welche ,vor allem den Anfang von Pieces of Mara sehr geprägt hat. Die ersten 9 Fragen gehen an Verena vom Fashion- & Interior Blogazine Who is Mocca?.

Die Tirolerin Verena führt seit 2013 ihren Blog Who is Mocca?, welcher nach ihrer französischer Bulldogge Mocca benannt wurde. Der anfangs reine Fashion Blog hat sich während der Zeit zu einem Lifestyle Blogazine entwickelt, in welchem man diverse Beauty, Interior, Lifestyle und natürlich Fashion Beiträge lesen kann. Verena hat außerdem noch zwei weitere Fellnasen, namens Angel und Teddy, welche auch oft auf ihren Bildern zu sehen sind. 

9 Fragen an…Verena von Who is Mocca?

1. Seit wann bloggst du und was war deine Motivation?
Who is Mocca? gibt es nun seit April 2013, vorher hatte ich aber auch schon ein paar Jahre einen kleinen Hobby-Blog. Mein größtes Hobby ist es noch immer, mit dem kleinen Bonus, meine Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben! Ich startete whoismocca.com weil ich einen Ausgleich zu meinem damaligen Job als Grafikerin suchte. Mit dem ersten Feedback meiner Leser stieg dann auch meine Motivation Tag für Tag und das tut sie noch immer.

2. Wie sieht dein Tagesablauf aus?
Ich stehe früh auf, versorge meine Hunde und dann geht es ab in mein Home Office. Bis in den frühen Nachmittag hinein arbeite ich alles ab, was so ansteht. Dann folgt erneut eine kleine Pause und ein weiterer Spaziergang mit meinen Fellnasen. Im Anschluss setze ich meist noch ein paar Foto-Projekte um, bastle DIYs oder erstelle Redaktionspläne, plane neue Themen und arbeite einfach meine To-Do Liste ab. Das wäre so ein klassischer Home Office Tag, der auch mal länger dauern kann. Es ist zwar Arbeit, aber wenn man etwas macht das einen motiviert, dann ist es auch nicht schlimm, wenn man das Macbook erst um 21 Uhr zuklappt. Meine Hunde sind da ein guter Ausgleich, weil sie mich immer wieder vom Schreibtisch weglocken. Und ist mal weniger zu tun, mache ich am frühen Nachmittag Feierabend. Diesen Luxus muss man sich auch mal gönnen! Ganz abschalten kann ich jedoch nie, denn mein Blog ist mein Baby und da bin ich mit vollem Herzen dabei.

3. Welche Blogs liest du am liebsten?
Ich muss gestehen, dass ich sehr wenige Blogs lese. Ganz einfach darum, weil mir die Zeit fehlt. Am liebsten schaue ich aber bei Journelles oder Hello Shopping vorbei.

4. Wo siehst du Who is Mocca in 5 Jahren? Hast du Ziele?
Who is Mocca? wird sich weiterentwickeln, das steht fest. Mein Blog hat sich in den letzten Monaten schon zu einem Blogazine gewandelt – also ein Mix aus Blog und Magazin, ein Mix aus persönlichen Posts und ausführlichen Reports. Ich liebe es einfach, dass man eine Art Magazin gestalten kann, ohne dabei auf Persönliches verzichten zu müssen! Was genau auf whoismocca.com zukommen wird, kann ich nicht sagen. Ich plane nicht allzu weit in die Zukunft, denn gerade in der Online-Welt kann sich sehr schnell sehr viel ändern. Fest steht nur, dass ich den Fashion und Interior-Bereich noch weiter ausbauen möchte und auch die neue It’s Fem! Kategorie soll noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.

5. Was hast du dir für 2017 vorgenommen?
Who is Mocca? weiter zu pushen und neue Konzepte umzusetzen.

6. Wie beurteilst du die derzeitige Blogsphäre?
In Tirol bin ich ein bisschen weg vom Schuss, würde ich sagen. Was ich allerdings gar nicht so schlecht finde. Ich sitze täglich in meinem Home Office, arbeite meine Beiträge ab, sammle neue Ideen und mache einfach meinen Job. Man sollte sich einfach auf sich selbst konzentrieren, das Beste aus sich rausholen und einfach mal weniger jammern. Bloggen ist doch etwas Tolles, deswegen verstehe ich diese negativen Einstellungen oft nicht.

7. Welchen Tipp würdest du einem Blogger Neuling geben?
Ich habe meinen Blog ohne dem Wissen gestartet, dass man damit Geld verdienen kann. Mittlerweile ist dieses Wissen wahrscheinlich bei den meisten angekommen, dennoch sollte dies nicht der ausschlaggebende Grund sein. Man sollte also nicht nur des Geldes wegen einen Blog aufbauen wollen, denn das wird langfristig wohl nicht zum Erfolg führen. Außerdem braucht man eine gute Portion Ausdauer, Gespür für aktuelle Themen und einfach viel Herz für das was man tut.

8. Was ist besonders schwierig an deinem Job?
Richtig schwierig empfinde ich diesen Job nicht. Man kann sich im Grunde alles selbst aneignen und das was man nicht kann bzw. was einen nicht interessiert, gibt man ab. Dabei denke ich zum Beispiel an die Buchhaltung. 😉

9. Beschreibe dich mit 3 Worten!
Ehrgeizig, Zielstrebig, Tierlieb <3

Vielen Dank an Verena für deine Zeit! ♥

3 Kommentare

  1. Leni
    Mai 22, 2017 / 9:42 am

    Deine neue Kategorie find ich richtig super und interessant! WhoIsMocca lese ich selbst sehr gerne und finde ich sehr inspirierend 😀
    xx leni von https://lenivienna.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.