Meine Abend Routine – Voraussetzungen für guten Schlaf

Nachdem meine Morgen Routine soo gut bei euch angekommen ist, kam mir die Idee, auch meine Abend Routine für euch zusammenzufassen. Es gibt da so einige Faktoren, welche zu gutem Schlaf beitragen (einen Beitrag dazu gibt’s hier) und diese möchte ich euch unbedingt weitergeben. Außerdem werdet ihr ein paar witzige Angewohnheiten von mir lesen herauslesen und wer weiß, vielleicht sind wir uns ja in dem ein oder anderen Punkt ähnlich? 🙂

Voraussetzung für guten Schlaf: eine qualitativ hochwertige Matratze

Bevor ich mit meinen Angewohnheiten bzw. meinem Ritual vor dem Schlafen gehen beginne, möchte ich noch anmerken, dass die Voraussetzung für guten Schlaf eine sehr gute Matratze ist. Ich finde, dass es sehr schwierig ist, die perfekte Matratze für einen zu finden, da sie oft entweder zu hart oder zu weich ist.

Zu unserem Glück dürfen wir seit ein paar Nächten auf einer Emma Matratze schlafen. Schon ewig habe ich meine Matratze nicht mehr ausgewechselt und deshalb war ich so erstaunt, dass ich auf Anhieb gut auf meiner neuen Emma Matratze geschlafen habe. Die „Stärke“ (wenn man das so sagen kann) ist einfach perfekt, nicht zu hart und nicht zu weich. Die Matratze ist sehr hoch, was ich LIEBE! Sie bestehen aus 3 Lagen (kuscheliges Airgocell, druckentlastenden viscoelatischer Schaum & stützenden Kaltschaum), umhüllt von einem atmungsaktiven Klimabezug. Oft ist es bei Matratzen ja so, dass es eine Weile dauert, bis man darauf schlafen kann. Die Emma Matratze könnt ihr euch liefern lassen, direkt ausrollen, die Folie entfernen und nach einigen Minuten ist sie sogar schon schlafbereit. 🙂

Natürlich könnt ihr auf der Matratze auch Probeschlafen. Und zwar bis zu 100 Nächte. Klingt doch total fair, oder?

Wenn ihr also auch auf der Suche nach einer neuen Matratze seid, dann vergesst nicht auf die Emma Matratze! 🙂 Die Qualität ist einfach nur der Hammer und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch total. Aber überzeugt euch selbst!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abend Rituale

Nachdem ich euch jetzt von meiner Grundvoraussetzung aka den wichtigsten Faktor für guten Schlaf erzählt habe, möchte ich euch noch ein paar Angewohnheiten von mir erzählen.

Jeden zweiten Abend wasche ich mir die Haare und föhne sie auch jedes Mal. Natürlich würde ich sie gerne Luft trocknen lassen, doch das tut meiner Haarstruktur gar nicht gut und ich sehe gleich aus wie eine Löwin. Ha ha.

Dann wird abgeschminkt, und zwar mit Produkten von Nivea und Garnier. Für die Haut verwende ich, so wie am Morgen, mein Fail Oil von Kenzo und manchmal auch ein Nacht Gel, welches mega schnell einzieht und die Poren verfeinert. Meine Haare sprühe ich noch mit meinem liebsten Spray von Schwarzkopf ein, damit sie gut riechen. Ab und an gönne ich mir auch eine Gesichtsmaske, aber nicht zu oft, da ich eine sehr empfindliche Haut habe und sie schnell zu Rötungen oder Pickel neigt, leider.

Das wichtigste und beste Gefühl am Abend ist es, meine Kontaktlinsen zu entfernen. Jeder, der auch Linsenträger ist, versteht das, oder? 😛

Nach dem Zähne putzen geht es oft noch auf die Couch oder vor den Laptop mit einer Tasse Schoko Tee (danke Steffi für die Inspo <3) und danach ins kuschelige Bett. Bevor ich aber ins Bett gehe, richte ich mir meist noch meine Kleidung für den nächsten Tag her und lege es auf meinen Sessel. So habe ich am Morgen nicht so einen Stress, da ich mich da ohnehin so schwer entscheiden kann.

Im Bett angekommen kommt der witzigste Teil meiner Abend Routine. Mein Freund rastet schon aus, wenn ich nur davon spreche. Und zwar stelle ich mir jeden Abend einen Wecker und sehe danach noch 100 Mal nach ob ich ihn eh richtig gestellt habe. Außerdem kontrolliere ich auch noch einige Male die Lautstärke meines Handys, damit der Wecker ja nicht zu laut oder leise läuten wird.

Hach ja, das sind so Angewohnheiten, die müssen einfach sein. Bevor wir schlafen, werden noch ein paar Dinge am Handy abgecheckt (wollen wir uns eh abgewöhnen), und dann…

…heißt es: GOOD NIGHT! 🙂

Was macht ihr jeden Abend vor dem Schlafengehen? Habt ihr auch so ein gewisses Ritual?


Wollt ihr noch ein kleines Outtake sehen? Haha 😀

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Emma Matratze

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. Franzi
    Oktober 9, 2017 / 9:21 am

    Hallo Mara 🙂 , einen schönen Beitrag hast du geschrieben. Hab von der Emma schon viel Gutes gehört, wäre bei mir auch mal Zeit für eine neue Matratze 😀 Das Mizellenwasser von Garnier benutze ich auch sehr gerne abends zum Abschminken, aber das in rosa. Und vor dem Einschlafen brauche ich unbedingt immer einen Tee, ohne geht gar nichts. 😀 Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.