Karriere: Duales Studium bei Peek & Cloppenburg

Studium und Job miteinander verbinden und für viel Abwechslung im Alltag sorgen? Das ist nicht nur mir sehr wichtig, sondern auch euch. Immer wieder bekomme ich Fragen zu meinen Studien, wo ich nebenbei arbeite, ob ich es empfehlen kann und wie ich alles unter einen Hut bekomme. Vorweg muss ich es loswerden: JA, bitte arbeitet neben dem Studium! Stresst euch nicht zu sehr, schnell fertig zu werden, sondern nutzt die Zeit und sammelt Erfahrungen.

Ein Unternehmen, das beide Optionen anbietet, ist Peek & Cloppenburg. Einige von euch haben vielleicht schon etwas vom dualen Studium gehört, wissen aber noch nicht so recht, was es damit auf sich hat. Um euch einen möglichst guten und authentischen Einblick in das duale Studium zu geben, habe ich Julian, einem dualen Studenten, einige Fragen gestellt (danke an dieser Stelle für deine Zeit! ☺).

Im Interview sprechen wir über Voraussetzungen, den Bewerbungsprozess sowie den genauen Ablauf des Studiums und vieles mehr. Noch Fragen? Schreibt sie gerne in die Kommentare oder meldet euch direkt bei Peek&Cloppenburg.

Hier könnt ihr euch für das duale Studium bewerben.

     10 Fragen an einen dualen Studenten

Wie bist du auf das duale Studium von P&C aufmerksam geworden?
Ich habe einen Zeitungsartikel darüber gelesen und war sofort angetan, da es kein klassisches Studium ist, sondern man Job & Studium perfekt kombinieren kann.

Welche Ausbildung hast du vor deinem Studium absolviert?
Ich habe einen AHS-Abschluss. Ist zwar eine Herausforderung, weil man in den Rechnungswesen-Fächern einiges aufzuholen hat, dennoch kann man das gut meistern.

Welche Voraussetzungen muss man für das ‚Programm‘ mitbringen?
Voraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene Matura und die Begeisterung für Mode. Meiner Meinung nach zählen auch Persönlichkeit, Authentizität, Durchhaltevermögen, Ehrgeiz, Zielstrebigkeit und Teamfähigkeit.

Warum hast du dich genau für das duale Studium bei P&C entschieden und nicht für ein ‚übliches‘ BWL Studium?
Für mich war es wichtig an Berufserfahrung zu gewinnen und außerdem denke ich, dass mir ein „normales“ BWL-Studium etwas zu langweilig geworden wäre. Bei P&C habe ich zudem die Möglichkeit, das Gelernte direkt in meinem Job umzusetzen.

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus? Kannst du ihn kurz beschreiben?
Der Bewerbungsprozess startet mit einem Gruppengespräch, bei dem auch andere Bewerber dabei sind. Es dauert in etwa 3 Stunden und besteht aus einer kurzen Selbstpräsentation, einer Case Study und einem computerbasierten Test. Passt der erste Eindruck, wird man zu einem Infotag in einem Verkaufshaus seiner Wahl eingeladen. Hier bekommt man Einblicke, wie der Arbeitsalltag in einem P&C Store aussieht. Im finalen Schritt wird man noch zu einem Abschlussgespräch in die Zentrale eingeladen und berichtet über den Infotag und die Eindrücke der letzten Wochen.

Du bist mittlerweile im 3. Ausbildungsjahr. Wenn du zurückblickst, an welche 3 Highlights erinnerst du dich?
Auf jeden Fall das GSM-Praktikum: hier begleitet man zwei Wochen lang einen General Sales Manager seiner Wahl und bekommt sehr gute Einblicke in seine täglichen Aufgaben. Sehr interessant war auch das Einkaufspraktikum, da man miterlebt, nach welchen Vorgehensweisen Ware eingekauft wird und man selbst auch mitwirken darf. Dieses Praktikum ist natürlich sehr hilfreich, da man nach der Ausbildung entscheiden kann, ob man sich Richtung Einkauf oder Verkauf entwickeln möchte. Das letzte Highlight war der Substituten-Kurs im dritten Ausbildungsjahr. Das ist insofern super, weil es einem zeigt, dass man zukünftig einem Führungsteam in einer Abteilung angehört.

Welche Möglichkeiten hast du nach dem Abschluss des dualen Studiums?
Wie bereits erwähnt kann man sich entscheiden, ob man Richtung Einkauf oder Verkauf geht. Sollte man sich für den Einkauf entscheiden, dann wäre der nächste Schritt, dass man als Merchandise Controller arbeitet. Fällt die Wahl auf den Verkauf, wäre der nächste Schritt dann die Abteilungsleiterposition.

Hast du als dualer Student einen klassischen Job- und Studienalltag?
Schwierig zu sagen, ich habe jedenfalls sehr viel Abwechslung. Das wichtigste jedoch für mich ist, dass sich Beruf und Studium gut vereinbaren lassen.

Welchen Tipp hast du für Interessierte, die sich ebenfalls für das duale Studium bewerben möchten?
Man sollte sich nie verstellen und immer man selbst bleiben. Das habe ich gerade an meiner Person gemerkt. Nur so kann man feststellen, ob diese Ausbildung das richtige ist.

Warum kannst du das duale Studium anderen empfehlen? Was gefällt dir dabei am meisten?
Es bietet sehr viel Abwechslung und bei P&C hat man die Möglichkeiten, alle Facetten des Unternehmens kennenzulernen. Zudem habe ich beobachtet, dass sich auch meine Persönlichkeit total weiterentwickelt hat und ich jeden Tag Neues lerne. Weiters möchte ich sagen, dass es heutzutage auch von anderen Unternehmen gerne gesehen ist, wenn man nicht nur ein abgeschlossenes Studium vorweisen kann, sondern auch noch Berufserfahrung. Da man im Zuge des dualen Studiums zur Führungskraft ausgebildet wird, ist das in einem so jungen Alter mehr als nur ein Vorteil.

Zusammenfassung

Theoriephase
– Theoretisches Wissen wird über die SRH Fernhochschule
vermittelt
– Du kannst zwischen zwei Studiengängen wählen: BWL & Management ODER Wirtschaftspsychologie
– Es handelt sich um ein 100% Fernstudium mit freiwilligen
Präsenzeinheiten bzw. Online-Vorlesungen

Praxisphase
– Du hast bei P&C eine Vollzeitanstellung mit einem Vollzeitgehalt,
arbeitest aber nur 30 Stunden pro Woche, da Du für deine
Fernstudienphasen von der Arbeit freigestellt wirst
– Praktika im Verkauf, Einkauf und in der Zentrale
– Personalrabatt – als dualer Student kauft man mit 25%-Rabatt ein

Die gesamten Studienkosten werden von P&C übernommen. Zukünftig steigert sich das Gehalt von Jahr zu Jahr während der Ausbildung (Gehalt: 1. Jahr: 1.677€, im 2. Jahr: 1.781€, im 3. Jahr: 1.900€ – Bruttolohn, zzgl. Verkaufsprovision)


Würde ich meine beiden Studien nicht schon bald beenden, dann würde das duale Studium bei P&C definitiv in der engeren Auswahl stehen. Wenn es auch für dich interessant klingt und du hineinschnuppern möchtest, dann kommst du hier zu vielen weiteren Infos sowie zur Bewerbung.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.